Dr. med. Thomas Eberle

Dr. med. Thomas Eberle

Kontakt aufnehmen

Dr. med. Thomas Eberle

Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin

Behandlungsschwerpunkte:

  • Durchführung aller gängigen Anästhesieverfahren
  • Erwerb spezieller Kenntnisse im Bereich der Kardioanästhesie
  • invasives hämodynamisches Monitoring, z. B. Pulmonaliskatheter, PICCO, NICO
  • transösophageale Echokardiographie
  • differenzierte Therapie mit vasoaktiven Substanzen
  • differenziertes Volumenmanagement
  • Hämotherapie
  • differenzierte Therapie von Gerinnungsstörungen
  • Fast-Track-Verfahren
  • Management des schwierigen Atemweges
  • Durchführung von Narkosen in Ein-Lungenventilation (Doppellumentubus, Bronchialblocker)
  • Bronchoskopie
  • Differenzierte Schmerztherapie
  • Grundlagen der intensivmedizinischen Überwachungs- und Behandlungsmethoden
  • differenzierte Beatmungstherapie einschließlich nicht-invasive Beatmung
  • Beatmungsentwöhnung bei langzeitbeatmeten Patienten
  • differenzierte Ernährungstherapie
  • Nierenersatzverfahren
  • antiinfektiöse Therapie
  • Erwerb hygienischer und mikrobiologischer Grundlagen
  • Diskussion ethischer Aspekte der Intensivtherapie
  • Grundlagen der kardio-pulmonalen Reanimation
  • Kooperation mit dem Krankenhaus Paul-Gerhard-Stift, Lutherstadt Wittenberg

MEDICLIN Herzzentrum Coswig

Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin

MEDICLIN Waldkrankenhaus Bad Düben

Lebenslauf

Studium

  • 1987 - 1994

    Studium der Humanmedizin in Tübingen mit Auslandssemestern in Belfast und Dublin

Klinischer/Wissenschaftlicher Werdegang

  • 1995 - 1996

    Arzt im Praktikum an der Klinik für Anästhesiologie der Universität Tübingen

  • 1997

    Erwerb der Fachkunde Rettungsdienst, Promotion „Die Wertigkeit des arterio-endexspiratorischen CO2-Gradienten bei respiratorisch insuffizienten Patienten“

  • 1999

    Erwerb der Fachkunde Strahlenschutz (Notfalldiagnostik und Röntgendiagnostik des Thorax)

  • 1996 - 2001

    Wissenschaftlicher Angestellter an der Klinik für Anästhesiologie der Universität Tübingen

  • 1998 - 1999

    Rotationsassistent an der Berufsgenossenschaftlichen Klinik für Unfallchirurgie Tübingen

  • 2000

    Erwerb der Anerkennung als Arzt für Anästhesiologie, Erwerb der Anerkennung Notfallmedizin

  • 2001

    Fakultative Weiterbildung „Spezielle Anästhesiologische Intensivmedizin“

  • 2001 - 2003

    Funktionsoberarzt im Deutschen Herzzentrum Berlin

  • 2002

    Teilnahme am Kurs transösophageale Echokardiographie

  • 2003 - 2007

    Oberarzt im Deutschen Herzzentrum Berlin (DHZB)

  • 2005

    Schriftliches Examen der European Association of Echocardiography

  • Seit 2007

    Chefarzt der Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin im MEDICLIN Herzzentrum Coswig

Qualifikationen

Facharzt

Anästhesiologie

Zusatzbezeichnungen

Notfallmedizin

Fachkunde

Rettungsdienst
Strahlenschutz (Notfalldiagnostik und Röntgendiagnostik des Thorax)

Weiterbildungsermächtigungen

FA Anästhesiologie (neue WBO)

FA Anästhesiologie (neue WBO)
Dauer: 60 Monate
Ärztekammer Sachsen-Anhalt
Im Verbund mit Dr. Harry Bromber einschl. 12 Monate Intensivmedizin

ZW Intensivmedizin (neue WBO)

ZW Intensivmedizin (neue WBO)
Dauer: 24 Monate
Ärztekammer Sachsen-Anhalt
Im Verbund mit Dr. Harry Bromber

Mit Klick / Tap können Sie die interaktiven Kartenfunktionen nutzen. Dafür gelten die Datenschutzerklärungen von Google